Quanten

Durch die Entdeckungen der Quantenphysik entstanden völlig neue Gesetze der Physik, die das Weltbild und Gültigkeit der klassischen Physik revolutionierten.

 

Der Physiker Max Planck begründete mit seiner Quantenhypothese im Jahr 1900, die  Quanten-physik.

Albert Einstein relativierte am Anfang des  20. Jahrhunderts, die  alten  Gesetze  von  Raum und  Zeit.

Das Doppelspaltexperiment hat gezeigt, dass ein Beobachter das Ergebnis eines Experimentes mit seiner Absicht beeinflussen kann.

Paul Davies entdeckte 1990 wie sich der Spin von Elektronen und dadurch die Bindungsfähigkeit von Atomen durch unsere Gedankenvorstellungen ändert.

Als Quantenteleportation wird das von Anton Zeilinger 1997 erstmals mit Photonen durchgeführte Experiment bezeichnet, welches Quantenzustände über eine sofortige (bzw. instantane) Zustandsänderung miteinander verschränkter Quanten überträgt. Aus Sicht der Quantenphysik ist der Körper reine Energie und besteht aus Licht und Information (Frequenzen).  Die Quantenphysik ist eine Physik der Information und der Beziehungen von einzelnen Teilchen untereinander.

 

Der bekannte Bewusstseinsforscher Prof. Kurt Tepperwein schreibt: Das Wesentliche an allem Materiellen ist das Immaterielle, die geistige Struktur, die wir Bewusstsein nennen. Was immer ein Schöpfer (Sie selbst) in der Gewissheit des Glaubens denkt, muss in Erscheinung treten. Der feste Glaube bewegt die schöpferische Kraft und bewirkt so, dass die freie Energie im Raum (Quantenfeld) die gewünschte Form annimmt und als Wirklichkeit, als Substanz in Erscheinung tritt.

  

Eine Erkenntnis der Quantenphysik ist die Tatsache, dass unsere Gedanken unsere Realität bestimmen. Der Geist bewegt die Materie. Die Informationen des Geistes sind der Materie übergeordnet. Informationen sind Schwingungsfrequenzen, die sich je nach Frequenz bis zur Materie verdichten können. Die Forscher haben herausgefunden, dass das Verhalten von Energie und Materie vom Bewusstsein des Beobachters gesteuert wird. Quanten, die kleinsten nicht mehr teilbaren Elementarteilchen, verhalten sich unter den gleichen Bedingungen, entweder als Teilchen oder als Welle. Mit anderen Worten, das Quantenfeld wartet auf uns, wie wir uns entscheiden und reagiert dann. Dieses Feld ist überall vorhanden, es existiert in uns und um uns herum und ist an jedem Ort im Universum verfügbar.

 

Die Quantenphysik kann darüber hinaus auch beweisen, dass wir auf energetischer Ebene mit Allem und Jedem in Verbindung stehen, kein Ding im Universum existiert - energetisch gesehen - für sich alleine. Alles ist über den Austausch von Biophotonen in ständiger Interaktion, und eines beeinflusst das andere. Im Quantenfeld herrscht Intelligenz, Harmonie und Ordnung. Diese Möglichkeiten sind als Tendenz enthalten. Das reine Bewusstsein öffnet sich und völlig neue Wege können sich dadurch zeigen. Jeder Mensch ist mit der Alles erschaffenden Kraft auf immer und direkt verbunden. Wir können sie verleugnen, aber verändern können wir sie nicht.